Warenkorb2
    Persönliche Beratung+43-1-710 13 87-777MO-FR 09.00 - 17.30 Uhr

    Datenschutz

    Datenschutzerklärung und Nutzerdatenrichtlinie

    myCoffeeCup Mehrwegsystem
    von CUP SOLUTIONS

     

     


    Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). In diesen Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Online-Services in Bezug auf das Mehrwegsystem myCoffeeCup.
    Die Online-Services von myCoffeeCup umfassen die „myCoffeeCup-App“ für mobile Endgeräte, das „myCoffeeCup-Nutzerkonto“ (welches im Rahmen der App genutzt werden kann) sowie die „myCoffeeCup-Website“ (//www.mycoffeecup.at).


    1. Verantwortlicher
    CUP SOLUTIONS Mehrweg GmbH,
    Felmayergasse 2
    1210 Wien
    Tel: +43-1-710 13 87-799
    Mail: info@mycoffeecup.at


    2. Datenverarbeitung
    Wir speichern und verarbeiten Daten im Rahmen der Nutzung unserer Online-Services, gemäß folgender Ausführungen (Pkt 3 – Pkt 8). Die Speicherung bzw Verarbeitung wird durch uns oder durch uns beauftragte Unternehmen (Auftragsverarbeiter wie zB IT-Dienstlerister) durchgeführt. Eine Weitergabe der gespeicherten (personenbezogenen) Daten an Dritte erfolgt nicht, sofern die einzelnen Punkte in dieser Vereinbarung dies nicht explizit vorsehen, bzw sofern es keine gesonderten rechtlichen, behördlichen oder gerichtlichen Verpflichtungen dafür gibt.


    3. Ihre Rechte
    Ihnen stehen bezüglich Ihrer bei uns gespeicherten Daten grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu.


    3.1. Auskunftsrecht
    Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.
    Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:
    1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
    2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
    3. die Empfänger bzw die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
    4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
    5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
    6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
    7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
    8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
    9. Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.


    3.2. Recht auf Berichtigung
    Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen. Bei Datenverarbeitung zu wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Forschungszwecken:
    Ihr Recht auf Berichtigung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.


    3.3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
    Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:
    1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
    2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
    3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
    4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
    Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird. Bei Datenverarbeitung zu wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Forschungszwecken: Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.


    3.4. Recht auf Löschung
    a) Löschungspflicht
    Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
    1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
    2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
    3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
    4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
    5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
    6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
    b) Information an Dritte
    Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben. c) Ausnahmen
    Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
    1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
    2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert,
    oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
    3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
    4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
    5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


    3.5. Recht auf Unterrichtung
    Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.


    3.6. Recht auf Datenübertragbarkeit
    Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
    1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
    2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
    In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.


    3.7. Widerspruchsrecht
    Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
    Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
    Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
    Bei Datenverarbeitung zu wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Forschungszwecken:
    Sie haben auch das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, bei der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, dieser zu widersprechen.
    Ihr Widerspruchsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.


    3.8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
    Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.


    3.9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
    Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung
    1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
    2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
    3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.
    Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.
    Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.


    3.10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
    Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
    Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.
    Österreichische Datenschutzbehörde
    Barichgasse 40-42
    1030 Wien
    Telefon: +43 1 52 152-0
    E-Mail: dsb@dsb.gv.at


    4. Datenspeicherung myCoffeeCup-App (ohne Benutzerkonto)
    Unsere App bietet die Möglichkeit auf (mobilen) Endgeräten, sämtliche Informationen über das Mehrwegsystem abzurufen. Dies beinhaltet den Standort von Systempartnern und Tauschautomaten.


    4.1. Systemberechtigungen
    Für einige Funktionen muss unsere App auf bestimmte technische Schnittstellen und Daten des Geräts zugreifen können. Je nach Art des Betriebssystems kann dieser Zugriff Ihre ausdrückliche Zustimmung erfordern; diese wird eingeholt, bevor der Dienst benutzt wird (zB Kamera, Ortungsdienste). Eine Nutzung der App ist ohne diese Dienste möglich, jedoch nur eingeschränkt. Sie können die Berechtigungseinstellungen in den Systemeinstellungen Ihres Geräts jederzeit anpassen.
    Folgende Berechtigungen können für die Nutzung der App erforderlich sein:
     Ortungsdienste / Standortdaten (Siehe auch Pkt 4.2.): Die Berechtigung für den Zugriff auf die Ortungsdienste des Geräts ist erforderlich, um auf den vom Gerät ermittelten Standort zugreifen zu können.
     Kamera: Die Berechtigung ist erforderlich, damit die App die Kamerafunktion des Geräts nutzen kann, um QR-Codes zu erfassen zu können. Es wird nur der Inhalt des QR-Codes gespeichert bzw abgezogen oder aufgeladen. Es werden keine Standortdaten erfasst. Der Zugriff auf die Kamerafunktion des Geräts erfolgt erst bei Aktivierung der Funktion in der App.
     Mobile Daten (iOS) oder Zugriff auf alle Netzwerke und Netzwerkverbindungen abrufen (Android): Der Internetzugang (per WLAN oder mobiler Datenverbindung) durch die App ist erforderlich, um es der App zu ermöglichen Daten zu übertragen und zu empfangen. Diese Berechtigung ist erforderlich, um Eingaben in der App oder im Benutzerkonto zu übertragen, Gutscheine zu generieren oder einzulösen.


    4.2. Ortungsdienste
    Um sämtliche Inhalte anbieten zu können, die auf den aktuellen Standort abgestellt werden, beispielsweise kann die App Systempartner in der Umgebung anzeigen oder Tauschautomaten ersichtlich machen, können Sie der App die Berechtigung erteilen die Ortungsdienste des (mobilen) Endgerätes zu verwenden, um entsprechende Standortdaten zu erheben. Wird durch den Nutzer der App der Zugriff auf die Ortungsdienste gewährt, wird hierzu Ihr aktueller Standort regelmäßig in der App aktualisiert. Wenn der Nutzer den Zugriff nicht gestattet, ist zwar eine Anzeige der Standorte von Systempartnern und Tauschautomaten möglich, nicht jedoch Ihr Standort bzw eine Routenplanung. Die Speicherung erfolgt ausschließlich temporär am (mobilen) Endgerät – Anzeige des Standortes live – und wird nicht an uns übermittelt oder anderweitig analysiert.


    5. Datenspeicherung myCoffeeCup-App (mit Benutzerkonto)
    Unsere App bietet die Möglichkeit durch die Erstellung eines eigenen Nutzerkontos mit der App elektronische Gutscheine zu verwalten. Hierfür müssen entsprechende Daten (Pkt 5.1.) bei der Erstellung bekannt gegeben werden. Diese Daten werden zusätzlich zu den in Pkt 4 beschriebenen Daten verarbeitet.


    5.1. Benutzerdaten
    Wir weisen darauf hin, dass bei der Erstellung eines Benutzerkontos folgende Daten vom Nutzer erhoben werden: Vorname, Nachname, Alter (in den Alterskategorien 14-19; 20–29; 30–39; 40-49; 50+), Geschlecht, E-Mailadresse, Log-In/User-Name und Passwort (verschlüsselt).


    5.2. Vertragsdaten
    Darüber hinaus werden zur Gutscheinverwaltung folgende Daten auch bei uns gespeichert: [Ort, an dem der Gutschein generiert bzw eingelöst wurde (Automat, Systempartner), Datum, Zeitpunkt der Gutscheinerstellung sowie der Gutscheineinlösung]. Die von Ihnen bereitgestellten Daten sind zur Vertragserfüllung bzw zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Ohne diese Daten können wir den Vertrag mit Ihnen nicht abschließen bzw erfüllen. Eine Datenübermittlung an Dritte erfolgt nicht.


    5.3. Alter und Geschlecht
    Die von Ihnen angegebene Alterskategorie sowie das Geschlecht wird anonymisiert für statistische Zwecke verarbeitet. Einen Rückschluss auf eine Person ist nicht möglich.
     


    5.4. Speicherdauer und Verarbeitungszweck
    Nach der Löschung des Benutzerkontos werden alle bei uns gespeicherten Daten gelöscht, wenn das Benutzerkonto nie zur Verwaltung (Generierung bzw Einlösung) von myCoffee-Gutscheinen eingesetzt wurde. Wurden mit dem Benutzerkonto Gutscheine verwaltet, wird ihr Konto nach Löschung gesperrt, und Ihre Daten nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (7 Jahre) gelöscht. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Vertragserfüllung (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO).


    6. Website www.mycoffeecup.at
    Unsere Website bietet die Möglichkeit sämtliche Informationen über das Mehrwegsystem myCoffeeCup abzurufen. Eine Verbindung zwischen dem Nutzerkonto und der Website ist nicht möglich. Es ist nicht möglich sich über die Website in das Nutzerkonto einzuloggen.


    6.2. Cookies
    Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.
    Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wieder zu erkennen.
    Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben.
    Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.


    6.3. Google Analytics
    Unsere Website nutzt Google Analytics. Google Analytics ist ein Webanalysedienst der Google Inc.(https://www.google.de/intl/de/about/) (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; im Folgenden "Google").
    Mit Hilfe dieses Servicetools werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und verwendet. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung unserer
    Website wie beispielsweise Browser, Betriebssystem, IP-Adresse, Uhrzeit usw. werden von unserer Website an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.
    Diese dadurch gewonnenen Informationen werden dazu verwendet, um Reports über die Nutzung der unserer Webseite auszuwerten usw. Diese Daten können gegebenenfalls auch an Dritte bereitgestellt werden, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder diese Dritten diese Daten in unserem Auftrag verarbeiten. Die IP-Adresse des Nutzers wird in keinem Fall mit anderen Daten von Google zusammengeführt (IP-Masking).


    6.4. Remarketing
    Wir nutzen Remarketing-Tags von Facebook Inc. um gezielt Kunden, die sich bereits für Services und Dienstleistungen von uns interessiert haben ansprechen zu können.
    Beim Remarketing werden Cookies von Dritten gegebenenfalls dazu genutzt, um entsprechende Anzeigen zu erstellen.
    Wird durch den Nutzer die Website von uns aufgerufen, so wird über die Remarketing-Tags eine direkte Verbindung zwischen dem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass der Nutzer mit seiner zugeordneten IP-Adresse unsere Website besucht hat. Aufgrund dessen kann Facebook diesen Zugriff dem Facebook-Benutzerkonto des Nutzers zuordnen. Diese dadurch gesammelten Informationen können von uns genutzt werden, um entsprechende Anzeigen erstellen zu können. Inhalt und Umfang der so übermittelten Daten wird an CUP SOLUTIONS von Facebook nicht übermittelt. Weitere Informationen hierzu unter https://www.facebook.com/about/privacy/ . Die Datenerfassung via Custom Audience kann auf Facebook deaktiviert werden.


    6.5. Google Maps
    Auf unserer Website kann Google Maps API verwenden, um geographische Informationen visuell darzustellen. Bei der Nutzung von Google Maps werden von Google auch Daten über die Nutzung der Maps-Funktionen durch Besucher der Webseiten erhoben, verarbeitet und genutzt. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Datenschutzhinweisen von Google entnehmen: http:// www.google.com/privacypolicy.html 

     

    7. Kontakt mit uns
    Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.


    8. Newsletter
    Sie haben die Möglichkeit, über unsere Website unseren Newsletter zu abonnieren. Hierfür benötigen wir Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Erklärung, dass Sie mit dem Bezug des Newsletters einverstanden sind.
    Sobald Sie sich für den Newsletter angemeldet haben, senden wir Ihnen ein Bestätigungs-E-Mail mit einem Link zur Bestätigung der Anmeldung (Double Opt-in).
    Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit wiederrufen. Senden Sie Ihren Wiederruf bitte an folgende E-Mail-Adresse: info@mycoffeecup.at. Wir löschen anschließend umgehend Ihre Daten im Zusammenhang mit dem Newsletter-Versand. Durch diesen Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Zustimmung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.


    9. Datensicherheit
    Wir tun alles, um Ihre Daten zu schützen. Dazu zählen Maßnahmen die die Manipulation, den Verlust, die Zerstörung oder den Zugriff durch unberechtigte Personen verhindern sollen. Dazu setzen wir sowohl technische Rahmenbedingungen ein: Zutrittskontrollen, versperrte Ablagen, Passwortrichtlinien etc., als auch organisatorische Rahmenbedingungen: Schulungen und Nutzungsrichtlinien. Zusätzlich werden dementsprechende rechtliche Rahmenbedingungen wie Vertraulichkeitsvereinbarungen, Datenschutzvereinbarungen, Auftragsdaten-verarbeitungsverträge, etc, abgeschlossen, die uns und Ihre Daten bei Dritten absichern. Alle Daten werden auf unseren Servern bzw auf den Servern unserer Dienstleister, mit denen Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen wurden, gespeichert. Alle unsere Systeme und Datenverarbeitungen sind in einem Verarbeitungsverzeichnis erfasst und detailliert beschrieben.


     
    Diese Kunden vertrauen MyCoffeeCup
    Sie haben Fragen?
    Unsere Website nutzt Cookies um Nutzung und die Funktionalität unserer Website zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung